something that makes this place / Nova Scotia

golden hour

on the way

inseltanken

bay saint lawrence

into the wild

Each approch to a new place is similar: I look at a map filled with white valleys and green mountains. Lines zickzack over colourful space and keep the points of names together. City names are only city names, nothing else. I have heard of some before, I know some places I want to see; others are unfamiliar I cannot remember their names for longer than a second.

Jede Annäherung an einen neuen Ort ist ähnlich: Ich schaue auf die Karte mit ihren weißen Tälern und grünen Bergen. Linien schwirren über die farbige Fläche und halten die Punke mit Namen zusammen. Stadtnamen sind nur Stadtnamen, nicht mehr. Manche habe ich schon zuvor gehört, andere habe ich mir herausgeschrieben; andere sind ganz unbekannt und ich kann sie mir nicht länger als eine Sekunde merken.

peggys cove

cape breton

canadian picture

So, slowly – and in Canada, slow means a speed limit of 80 to 110 km/h – we set foot on Nova Scotia. We drove along the lines through colourful space, stopped at the points to have lunch, took a walk, had coffee. We stopped to find something: a picture, a mood, a taste. Something that made this place.

Langsam also – und langsam bedeutet in Kanada eine Geschwindigkeit von 80 bis 110 km/h – landeten wir auf Nova Scotia. Wir fuhren entlang der Linien durch die grünen Flächen, hielten an den Punkten für Mittagessen, Spaziergänge und Kaffees an. Wir hielten an, um etwas zu finden: ein Bild, eine Stimmung, ein Geschmack. Etwas, was diesen Ort ausmachte.

neilsharbour1

neilsharbour 3

In Neil’s Harbour, we ate a lobster roll and a chowder near the lighthouse. Outside, there was a lot of wind, inside the restaurant, it was quiet. Just like by the harbour where the world and the wind stood still. Signs of whale tours, some lighthouse copies by the street. The little town felt in balance.

In Neil’s Harbour aßen wir Hummersandwich und eine Chowder-Suppe in der Nähe des Leuchtturms. Draußen bließ der Wind, innen war es ruhig. Ganz wie am Hafen, wo die Welt und der Wind stillstanden. Waltourschilder am Wasser, kleine Leuchtturmkopien an der Straße. Das kleine Fischerdorf war in Balance.

evening read

meat-cove

cindyruch_die-insel

We arrived in Meat Cove in the evening. From the tent, we could look towards the horizon; there was the sea, the cliffs, our campfire, wine, “Island” by Alistair Mac Leod, and us. In the morning, we saw a whale in the distance while we had our first cup of coffee.

Abends kamen wir in Meat Cove an. Vom Zelt hatten wir freien Blick auf den Horizont; auf das Meer, die Klippen, unser Lagerfeuer, Wein, “Die Insel” von Alistair Mac Leod , auf uns. Am Morgen sahen wir in der Ferne einen Wal, während wir unseren Kaffee tranken.

ice cream trailer

breakfast special

a basket full of lobster

The map again, after the trip. Points are not only points anymore, names are not only names. Neil’s Harbour, Meat Cove, they are all stories now. Filled with roads, trees, kilometres, lobsters, campfires, and always a sight of the sea or a lake.
We gained a new wonderful place.

Die Karte, nach dem Urlaub. Punkte sind nicht mehr nur Punkte, Namen nicht mehr nur Namen. Neil’s Harbour, Meat Cove sind nun alles Geschichten. Gefüllt mit Straßen, Bäumen, Kilometern, Hummern, Lagerfeuern, und immer einer Aussicht auf das Meer oder einen See.
Wir haben einen neuen wunderbaren Ort erfahren.

Advertisements

2 thoughts on “something that makes this place / Nova Scotia

  1. Nach Nova Scotia möchte ich unbedingt noch einmal. Vor vielen Jahren bin ich „nur“ bis Prince Edward Island gekommen. Aber ich mochte die Ostküste so sehr. Schön, bei dir ein vertrautes Gefühl wiederzufinden. Und was die Karten betrifft: Es hat lange gedauert bis ich die Maßstäbe auch nur annähernd verstanden habe. Mit dem heimatlichen Kartenblick verschätzt man sich ja so ungemein. :)
    Danke und liebe Grüße,
    Annett

    • Liebe Annett, du hast so Recht: wir dachten auch, Nova Scotia wäre kleiner. Aber eben nur im Vergleich zum restlichen Kanada :) Gönn dir unbedingt Nova Scotia eines Tages, die Menschen sind so freundlich, die Wälder so viele, das Meer so weit. Und überall kleine typische Fischerdörfchen. Und dann möchte ich gerne deinen Bericht davon lesen. Liebe Grüße zu dir zurück

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s