Fernlese – Travels with books

Über meine neue Onlinebuchhandlung für Reiselektüre
/ About my new online bookstore for place-focused literature

cabodegata

fernlese

Wenn ich nicht vor Ort sein kann, lese ich mich dorthin. Lesen nach Orten ist meine liebste Reisevorbereitung. Ich suche mir dafür Romane, die in dem Land spielen, und kaufe sie im selben Atemzug wie ich meinen Flug buche. Ein Buch lese ich vor der Reise, um meine Vorfreude zu verstärken. Das andere Buch lese ich vor Ort, wie Mercè Rodoredas Plaça del Diamant, als ich nur ein paar Meter entfernt in Barcelona lebte. Und während ich noch in Spanien bin oder schon wieder auf dem Rückweg, beginne ich das dritte Buch, um den Urlaub noch so lange wie möglich zu verlängern; und um mich zu erinnern, um das Land in den Zeilen des Buches zu fühlen.

Bücher bringen dich einem bekannten und unbekannten Land näher. Mit Büchern siehst, riechst und verstehst du mehr. Bücher sind wichtige Reisebegleiter. Es ist solche eine Bereicherung, die richtigen Bücher am richtigen Ort zu lesen.

Und deswegen habe ich einen Raum für Literatur und Fernweh erschaffen:

Fernlese – Die Onlinebuchhandlung für Reiselektüre
Hier sortiere ich Romane und Reiseberichte nach Orten und schnüre daraus Bündel aus 1 bis 3 Büchern. Für eure nächste Reise, die Vorfreude auf Woandershin – oder einfach nur, um das Fernweh zu stillen und mit Büchern reisen zu gehen.

Lest euch woanders hin (bisher nach Spanien, Italien und Australien – mehr Ziele bald!), geht reisen, erzählt euren Freunden davon, wenn sie auch am liebsten reisend lesen oder lesend reisen, kontaktiert mich bei Fragen und Neugierde – helft mir, Fernlese in die Welt zu streuen!

Folgt bitte auf Facebook | Instagram | Webseite. Oder geht zur Einstimmung auf den Blog und lest die Einleitung zum Fernlesen!

Ich bin sehr gespannt, wie ihr mein neues Projekt findet, und freue mich, von euch zu hören!


My new online bookstore for place-focused literature

placadeldiamant

If I cannot fly there immediatelly, I will read myself there. Place-orientated reading is my favourite kind of travel preparation. I look for the novels that are set in – let’s say Spain – and like to buy them in the same breath I book my flight. I will read one book beforehand to reinforce my thrill of anticipation. I will read the other one at the place they are set as I read Mercè Rodoreda’s Plaça del Diamant while I lived just a few metres down from the plaça in Barcelona. And while I am still there or maybe already on the way back I will read the third book to keep the holiday going for as long as possible; and to remember, to feel the country in the lines of the books.

Books bring you closer to a foreign and familiar country. Books make you see, smell, understand more. Books are important travel partners. And when you read the right novel set in the place you’re in, you know what I mean.

So I opened up an online space for books and wanderlust:

Fernlese – The online book store for place-focused literature
I organise fiction and some non-fiction (only in German translation yet, sorry…) by places and put them into bundles of 1 – 3 books. For your next journey, the anticipation of some other place – or just to calm down your wanderlust and go travelling with books.

Read yourself somewhere else, go travelling, tell your friends about it if they also like to go travelling with books, send me a message if you have questions or if you are simply curious – help me spread the word of Fernlese!

Please follow on Facebook | Instagram | website.

Looking forward to hearing what you think about it!

helena

Happy travels, happy reading!

on water

weinduo

cindyruch_weiter

The world calmed down when we sat down by the Baltic Sea. It was only about the sun, the little waves, the sand, two beers, us. We left the noises and the hustle of the city behind us. A pile of books on the backseat of the car. No plans other than swimming, sun bathing, reading, talking, eating fish, drinking wine on the beach and falling asleep in the tent listening to the waves.

I fell in love with the Baltic Sea. (again)

books on the backseat

accidental double exposure

The Baltic Sea is the size of 412.500 km².
The Atlantic Ocean is the size of 76.760.000 km².
When you stand on one side, the land on the other side of the sea exists only on maps and in your imagination. The distance to the horizon looks the same.

leuchtturmwaerter

The colour of the Baltic Sea changed from the morning to the afternoon to the evening. Like a chameleon, it copied the sky’s colour so sometimes we could not even see the line of the horizon. I am wondering if you only see the clouds from the plane’s window or also the sky’s reflection in the great big sea?

What’s it like, on the other side of the sea? I’ll see soon, I’ll see you soon again.

cindyruch_leuchtturmflotte

warnemunde

Die Welt wurde ruhiger, als wir uns an die Ostsee setzten. Nun waren es nur noch die Sonne, die kleinen Wellen, der Sand, zwei Biere, wir. Den Lärm und den Stress ließen wir in der Stadt. Ein Stapel Bücher auf der Rücksitzbank. Keine Pläne außer schwimmen, sonnen, lesen, reden, Fischbrötchen essen, am Strand Weintrinken und nachts im Zelt zum Rauschen des Wassers einschlafen.

Ich habe mich (wieder) in die Ostsee verliebt.

Die Ostsee ist 412.500 km² groß.
Der Atlantik ist 76.760.000 km² groß.
Wenn man auf einer Seite stehst, existiert das Land auf der anderen Seite des Meeres nur auf Karten und in der Vorstellungskraft. Die Entfernung zum Horizont sieht gleich weit aus.

Die Farben der Ostsee veränderten sich stetig vom Morgen in den Nachmittag und in den Abend hinein. Wie ein Chamäleon kopierte sie die Farben des Himmels, so dass man manchmal nicht einmal die Linie am Horizont sah. Ich frage mich, ob du nur die Wolken von oben siehst oder auch die Schatten der Wolken auf dem großen Teich, während du hinüber fliegst?

Wie ist es auf der anderen Seite des Meeres? Bald werde ich es sehen, bald werden wir uns wiedersehen.

einsamer strandkorb

cindyruch_meerestunnel

in one place for too long

berliner luft

westost

mexiko in berlin

It is a wonderful, exciting city – where you can sit in the middle of the week in the backyard of a hotel, red light bulbs above us, and listen to a small and beautiful concert of Sarah Neufeld – where you can go to a reading on Friday night and see those writers they talk about on TV and the newspapers – where you could explore a different place everyday and still wouldn’t have seen it all in one year – where you can pretend you are in Mexico while it is raining outside the Botanical Garden – where you hear English, Spanish, Italian, Swedish and many other languages in the U-Bahn and it feels like holiday – where everything can seem new but at one point it is not new enough anymore to compensate wanderlust.

Es ist eine tolle, aufregende Stadt – wo man unter der Woche im Hinterhof eines Hotels sitzen kann, über uns rote Lichterketten, und Sarah Neufeld ein schönes, kleines Konzert spielt – wo man Freitagabends zu einer Lesung gehen kann und dort Schriftsteller aus Funk und Fernsehen sieht – wo man theoretisch jeden Tag einen anderen Ort erkunden könnte und nach einem Jahr immer noch nicht damit fertig wäre – wo man so tun kann, als wäre man in Mexiko, während es auf die Gewächshäuser des Botanischen Gartens regnet – wo man Englisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch und viele andere Sprachen in der U-Bahn hört und sich wie im Urlaub fühlt – wo alles neu sein kann aber ab einem gewissen Punkt nicht mehr neu genug ist, um das Fernweh auszugleichen.